Wintergarten als Oase zur Gesundheit und Erholung

AutoDie singenden Vögel im Gartenanlage kontrollieren, das Wechselspiel der Jahreszeiten in der Natur bestaunen oder bei einem guten Glas Wein abends in den Firmament untersuchen: Wer einen Wintergarten sein Eigen nennt, kann es sich zu jeder Jahreszeit und bei jeder Klima mitten im Grünen anheimelnd herstellen und so gänzlich runterkommen.

Maßgenaue Beschattung

Die Glasanbauten gibt es in unterschiedlichen Materialvarianten wie Holz, Material und Kunststoff sowie Kombinationen aus diesen Stoffen. Soll der Wintergarten in allen Jahreszeiten als zusätzliches Wohnstube im Grünen genutzt anfang, sind eine moderne Wärmedämmverglasung sowie eine Heizung gebührend. Selbstreinigendes Glas erleichtert die spätere Pflege des Glaspalastes. Inzwischen unterlassen sich die lichtdurchfluteten Anbauten ganz nach Bedürfnis auf das Eigenheim zuschneiden, ob mit Spitzdach, als Thronzelt, als Pyramide oder Halbkreis, ob nur im Etage oder über unterschiedliche Etagen. „Nicht vergessen werden sollte bei der Plan des Wintergartens obgleich auch die passende Beschattung, sonst herrscht in der Wohlfühloase im Sommer schnell Treibhausklima und in kalten Winternächten geht durch die Glasflächen viel Leistung verloren“, empfiehlt Norbert Wurster, Technischer Aufseher bei Schanz, Anbieter für moderne Sonnenschutzsysteme aus dem Schwarzwald. Die Aluminiumrollläden des Herstellers entsagen sich um ein Haar jeder Fenster- und Dachform des Wintergartens an und werden maßgenau produziert. Unter www.rollladen.de gibt es manche Fallbeispiele als Gedanke für die eigene Zeichnung.

Webtipp: Klimaanlage Planung und Informationen zum Hausbau jetzt schon winters für den Sommer bemerken.

Effektiver Wärmeschutz

Beschattungssysteme für den gläsernen Anbau gibt es viele: Vis-à-vis Raffstores oder Markisen haben außenliegende Rollläden den entscheidenden Positiver Aspekt, dass sie die Sonnenstrahlen schon austragen, bevor diese überhaupt auf die Glasscheibe auftreffen und den Wintergarten damit unangenehm aufheizen können. In der kalten Zeitdifferenz wie gehabt trägt nicht nur die Dämmung der Glasscheiben zum Wärmeschutz bei, zugunsten auch die isolierende Luftschicht zwischen Scheibe und Rollladenpanzer sowie der Wärmedurchlass-Widerstand des Panzers auch. Wird die Verschattung selbstbeweglich, also mit Wind-, Regen- oder Sonnensensoren ausgestattet, erhöht dies den Wohnkomfort und die Wirkungsgrad. Zudem unterlassen sich zeitgemäße Aluminiumrollläden auch mit sogenannten Lichtschienen ausstatten. Durch deren löchrige Qualität fällt auch im geschlossenen Zustand noch gesundes Tageslicht in den Wintergarten ein – jedoch ohne zu stark aufzuheizen und ohne dass die tiefstehende Sonne grenzen ignorierend täuschen kann. Bei Finsternis haben zudem neugierige Blicke in den erleuchteten Glasanbau keine Chance.